Food Festivals – so wird Essen heute gefeiert

Food Festivals – so wird Essen heute gefeiert

Street-Food-Festivals wurden zum globalen Phänomen und sind mittlerweile in ganz Europa sehr angesagt. Der Trend, Essen auf der Straße zu kosten, begann in Amerika. Doch seit einiger Zeit steht nun auch Deutschland mit der Organisation der kulinarischen Feste nicht mehr hintenan. Anfangs wurden Food Festivals eher in städtischen Gegenden beliebt, doch so langsam geht es auch in ländlichen Gegenden auf Schlemmermärkten und Food Festivals geschäftig zu. Da rollt schon mal der eine oder andere Food Truck von Bundesland zu Bundesland oder ist sogar international unterwegs. Organisiert werden die interessanten und leckeren Events in der Fußgängerzone, in alten Markthallen oder stillgelegten Bahnhöfen. Wo sie sich auch platzieren, die Umgebung erinnert mit angenehmer Musik, fantasievoller Dekoration, in Stil und Atmosphäre an Clublocations.

[IMAGE=cARBX4eRSBOQ.jpg]

Die Events haben absolut nichts mit dem Würstel- und Imbiss-Ständen-Flair zu tun und laden mit Garküchen und Essensständen aus Afrika, Lateinamerika oder Südostasien zu fremden, internationalen Menüs ein. So kann man sich fröhlich durch unbekannte Spezialitäten aus fernen Ländern, kulinarische Delikatessen und wieder neu entdeckte regionale Speisen probieren. Denn mit kleinen Portionen sind Food Festivals auf das Probieren ausgerichtet, satt wird man irgendwann ganz von alleine und auch unser täglicher Vitaminbedarf wird beim Durchprobieren unterschiedlichster Speisen meist ganz nebenbei gedeckt.

[IMAGE=bEBu7jeJROk8.jpg]

Dass es immer wieder neue Arten gibt, Essen zu entdecken, ist kein Wunder, denn wissenschaftliche Studien zeigen uns, wie wichtig Essen für uns Menschen als soziale Wesen ist. Da lassen wir uns natürlich gerne von Köstlichkeiten aus aller Welt zum Nachkochen anregen.

Auch Süßwaren- und Nachtischliebhaber kommen bei Food Festivals auf ihre Kosten, oft sind ganze Teile für diesen wichtigen Part der Trend-Food-Szene reserviert. Mit leckeren und liebevoll dekorierten Kuchen und Torten, wie von deinetorte.de werden wir hier gerne verwöhnt. Schon alleine deshalb lohnt sich ein Besuch auf einem Food Festival.

Obwohl Street-Food-Festivals in erster Linie eher junges Publikum anziehen, reisen derzeit auch immer mehr Gastronome, Restaurant- und Lokalinhaber oder Barbesitzer auf die angesagten Food Events und das sogar aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland. Bei feierlicher Stimmung informieren sie sich über die neusten Food Trends in der Gastronomie oder präsentieren selbst eins ihrer besten oder aufregendsten Gerichte.

Wie unterschiedlich Street-Food-Festivals oder Food Markets aussehen, hängt vor allem von der Organisation und der Stadt des Geschehens ab. In St. Pauli zum Beispiel erwartet die Street-Food-Besucher neben Straßenküchen mit Spezialitäten aus aller Welt ein hundert Meter langer Tisch, an dem internationale Köstlichkeiten probiert werden können. Kein Wunder, dass dieses einzigartige Ambiente für zahlreiche Trend-Food-Begeisterte zum beliebten Treffpunkt wurde. Es wird sich dort nicht nur durch die angesagtesten und ungewöhnlichsten Speisen probiert, auch das Feierabendbier mit Freunden kommt hier nicht zu kurz. Egal was uns auf eins dieser interessanten Street-Food-Festivals verschlägt, wir werden den Besuch weder schnell vergessen noch ihn bereuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nisarg